Frauenzimmer

Performance mit Werken von C. Schumann, K. Soper, T. Leon, C. Gonzaga, J. Cage, L. Berio, M. Jarrell, F. Poulenc, P. Oliveros und H. von Bingen

Sie bilden einen Kreis. Vereint, stehen die sechs Musikerinnen inmitten alter Partituren, die von Farben neu belebt wurden. Sie nehmen unsere Hand und führen uns durch ihr Frauenzimmer. Ein physischer und psychischer Raum, erfüllt von der Präsenz der Frauen die ihnen vorausgegangen sind, sie umgeben, sie inspirieren und denen sie Ehre erweisen möchten. Sie verleihen diesen Frauen - Körper, Klänge, Worte und Stimmen.

Mit einem breiten Repertoire, das Werke von Hildegard von Bingen, Clara Schumann und Tania León umfasst, möchten die junge Künstlerinnen auch eine Botschaft der Schwesterlichkeit vermitteln. Durch einen transdisziplinären, zeitgenössischen und engagierten Ansatz präsentieren sie uns ihren Blick auf die Vielfalt der weiblichen Identitäten und Geschichten. Individuell und kollektiv suchen sie nach einer Befreiung von Normen und streben zu einem menschlicheren Dasein.

Konzept: Chiara May Jarrell (Sopran); mit Phoebe Bognár (Flöte), Camille Plaçais (Piano), Ema Grčman (Cello), Yi-Chen Tsai und Maria Luisa (Schlagzeug)

Veranstalter:in

Philosophicum Basel

erfahrungsoffen – begründungsorientiert – fähigkeitsbildend Das Philosophicum im Ackermannshof ist ein Entfaltungsort für Forschungsinitiativen, Bildungsangebote und kulturelle Veranstaltungen. Das Philosophicum ist ein Ort der ...

Ort

Druckereihalle im Ackermannshof

St. Johanns-Vorstadt 19-21
4056 Basel
061 500 09 30
info@philosophicum.ch

Dein Weg

Beschreibung:

Die Druckereihalle – eine einzigartige Halle für gelungene Veranstaltungen

Die ehemalige Druckereihalle wird von zahlreichen Kunst- und Kulturschaffenden genutzt, weil sie Vieles zulässt und kaum Vorgaben macht. Der Saal im hinteren Gebäudeteil ist das Herzstück für öffentliche Veranstaltungen und ausgewählte Projekte. Eigen- und Gastproduktionen sollen Grenzen zwischen Kunst und Wissenschaft ausloten und fliessend gestalten, überwinden, vernetztes, reflektiertes Denken und kritisches Wahrnehmen möglich machen. Improvisation und Professionalität sollen hier genau so Platz finden wie Diskussion, Bewegung und Dokumentation.

Zugänglichkeit:

ebenerdig, rollstuhlgängige Toilette

Mehr Infos Weniger Infos

Weitere Veranstaltungen

Esther Saladin, Foto: Chris Kister

Philosophicum Basel

No4 «Plexus» – Esther Saladin & Silvia Rosani

Ein Konzert der internationalen Gesellschaft für neue Musik, Basel (ignm) mit Silvia Rosani und Esther Saladin

06.03.2024  |  20:00 Uhr

Gedankenstreiche vor Mittag
Live-Stream

Philosophicum Basel

Gedankenstreiche vor Mittag

Online-Format mit philosophischen Impulsen von Stefan Brotbeck

09.03.2024  |  10:00 Uhr

Denkpause: Leistung, Müssiggang und Musse

Philosophicum Basel

Denkpause: Leistung, Müssiggang und Musse

Philosophische Abendgespräche mit Christian Graf und den Anwesenden

13.03.2024  |  20:00 Uhr