Pisoni-Brunnen, Münsterplatz

Verstrickt, verborgen, vergessen

Wie Basels Kolonialgeschichte die Gegenwart prägt

Die Spuren des Kolonialismus sind bis heute in Basel sichtbar. Basel war Durchgang für die Emigration in die Kolonien. Die Patrizierfamilien brachten Kolonialwaren nach Basel und wurden durch den Handel mit diesen Waren und versklavten Menschen reich. Auf dem Stadtrundgang erfahren Sie nicht nur von den Verstrickungen der kolonialen Vergangenheit, sondern auch wie diese das heutige Basel prägen. Sollte Basel die Benin-Bronzen zurückgeben? Inwiefern sind Werbungen von Hilfswerken rassistisch? Was hat das Bild der Schweizer Hausfrau mit dem Kolonialismus zu tun? Diese Fragen werden wir auf dem Stadtrundgang historisch beleuchten.

Daten

Mittwoch, 10. Juli 2024

Pisoni-Brunnen, Münsterplatz

18:00 Uhr
Fr. 20.–/15.– (in Ausbildung, AHV, IV, Mitglied) /10.- (KulturLegi)

Weitere Daten

Samstag, 24. August 2024

Pisoni-Brunnen, Münsterplatz

14:00 Uhr
Fr. 20.–/15.– (in Ausbildung, AHV, IV, Mitglied) /10.- (KulturLegi)

Mittwoch, 25. September 2024

Pisoni-Brunnen, Münsterplatz

18:00 Uhr
Fr. 20.–/15.– (in Ausbildung, AHV, IV, Mitglied) /10.- (KulturLegi)

Sonntag, 20. Oktober 2024

Pisoni-Brunnen, Münsterplatz

14:00 Uhr
Fr. 20.–/15.– (in Ausbildung, AHV, IV, Mitglied) /10.- (KulturLegi)

Ticketinformationen

Fr. 20.–/15.– (in Ausbildung, AHV, IV, Mitglied) /10.- (KulturLegi)

Tickets können vor Ort an den Rundgängen bezogen werden: Bezahlung bar oder per Twint. Da die Teilnehmer*innenzahl beschränkt ist, empfehlen wir, sich im Vorfeld online (www.frauen-stadtrundgang.ch) anzumelden. 

Veranstalter:in

Verein Frauenstadtrundgang Basel

Der Verein Frauenstadtrundgang vermittelt Stadtgeschichte aus einer anderen Sicht. Seit über 30 Jahren bieten Student:innen und Wissenschaftler:innen historische Spaziergänge in der Region Basel an. An längst vergessenen Schauplätzen in der ...

Ort

Pisoni-Brunnen, Münsterplatz

Zugänglichkeit:

Wir bemühen uns, alle Routen barrierefrei zu gestalten. Manche Rundgänge enthalten jedoch Treppen oder Steigungen. Detaillierte Infos können Sie auf unserer Homepage bei allen Rundgangsbeschreibungen finden. Wenn Sie den Rundgang barrierefrei möchten, melden Sie sich bei uns, unter 061 207 46 85 oder frauen-stadtrundgang@unibas.ch. Wir passen die Route gerne an.

Mehr Infos Weniger Infos

Weitere Veranstaltungen

Verein Frauenstadtrundgang Basel

Von fleissigen Hausmännern und fachkundigen Hebammen

Der Rundgang folgt der Geschichte von pflegen­den Diakonissen, fürsorglichen Haus­männern und Hebammen auf dem Land.

03.08.2024  |  14:00 Uhr

© Gianna Heim

Verein Frauenstadtrundgang Basel

Z'Basel an mym Rhy

Spazieren Sie mit uns flussabwärts und erfahren Sie mehr über Fährifrauen, Fischergalgen und die «Cloaca Maxima» von Basel.

11.08.2024  |  11:00 Uhr

Hexenwerk und Teufelspakt

Verein Frauenstadtrundgang Basel

Hexenwerk und Teufelspakt

Der Rundgang führt Sie zu historischen Schauplätzen der Hexenverfolgungen und zeigt anhand von Gerichtsfällen exemplarische Beispiele in Basel auf.

14.08.2024  |  18:00 Uhr

Weitere Daten vorhanden