Union Basel, Grosser Saal

The Language of Pain

THEATRO DEI CERVELLI | Jeffrey Döring – Dramaturgie | Andrés Locatelli – Musikalische Leitung

Eine multidisziplinäre Erkundung der menschlichen Gefühle – Ist Mitleid ohne Leid, ohne die Erfahrung von Schmerz möglich? Mit diesem Konzertprojekt lädt THEATRO DEI CERVELLI das Publikum dazu ein, sich mit ihm in einen immersiven Erfahrungsraum zu begeben, um gemeinsam die Beziehung zu Schmerz samt seiner körperlichen, symbo­lischen, individuellen, wie auch kollektiven Erscheinungsform zu erkunden. Anhand eines immersiven Konzerterlebens mit Werken von Claudio Monteverdi, wie auch Elementen aus dem Bereich Schauspiel und Bewegung möchte das Ensemble gemeinsam mit den Zuhörer:innen einen Diskurs über Emotionen, Schmerz und Empathie eröffnen.

The Language of Pain ist die dritte Kreation des Dramaturgen Jeffrey Döring und des Musikers Andrés Locatelli und die erste ­offizielle ­Zusammenarbeit zwischen dem Ensemble Theatro dei ­Cervelli (Basel) und der Kompanie Goldstaub e.V. (Stuttgart).

Das Konzert bei den FAMB ist die Uraufführung der neuen Produktion.

Ab 1 Jahren

zur Website der Veranstalter:in

Ticketinformationen

6er-Abo

Einzelkarten sind erhältlich bei:
Bider & Tanner, Ihr Kulturhaus in Basel
Tel: 061 206 99 96
Aeschenvorstadt 2, Basel

Kulturbüro Gemeinde Riehen, Wettsteinstrasse 1, 4125 Riehen (keine tel. Kartenreservationen)
sowie an den üblichen Ticketcorner-Vorverkaufsstellen

Künstler:innen / Personen

THEATRO DEI CERVELLI

Lisa Ströckens / Esther Labourdette – Sopran
Jacopo Facchini – Alt
Carlos Negrín López / Roberto Rilievi – Tenor
Marco Saccardin – Bass und Theorbe
Margherita Pupulin / Jaume Guri Batlle – Violine
Lina Manrique – Viola da gamba
Ryoko Katayama – Orgel / Cembalo / Barocktanz
Leon Jänicke – Theorbe / Gitarre
Jeffrey Döring – Dramaturgie
Andrés Locatelli – Musikalische Leitung

Veranstalter:in

Freunde Alter Musik Basel

Die Freunde Alter Musik Basel (FAMB) wurden 1942 als Konzertverein von den Gründern der damals 9 Jahre alten Schola Cantorum Basiliensis (SCB), dem «Lehr- und Forschungsinstitut für Alte Musik», ins Leben gerufen. Die zentrale Figur war auch ...

Ort

Union Basel, Grosser Saal

Beschreibung:

Klybeckstrasse 95, CH-4057 Basel

Mehr Infos Weniger Infos