Katastrophe. Und Rettung?

Erosion der Demokratie und Populismus: Mit Jonas Lüscher & Katrin Meyer

Veranstaltung ausser Haus!

Katastrophen, globale und private, sind allgegenwärtig. Als Desaster-Expertin dekliniert die Literatur diese Abgründe durch. Was hilft dagegen? Ist irgendwo Rettung in Sicht? Im Kloster Schönthal widmen wir drei Samstage dem Thema, im Gespräch mit Autor:innen, Expert:innen und dem Publikum. Dazwischen gibt es Essen und Zeit, um Ort und Landschaft zu geniessen. Jonas Lüscher beschreibt in seinem Werk verschiedenste gesellschaftliche und persönliche Katastrophen und Zusammenbrüche und ist als Citoyen daran interessiert, wie Gesellschaften und ihre demokratischen Institutionen ihre Widerstandskraft gegen den Populismus – eine Katastrophe eigener Ordnung – stärken können. Er ist im Gespräch mit Katrin Meyer, die sich als Philosophin mit Fragen von Macht, Demokratie und Öffentlichkeit auseinandersetzt.

Eine Kooperation mit dem Kloster Schönthal und der Volkshochschule beider Basel.

Weitere Termine:
21. Januar 2023, Krankheit und Verlust. Mit Gabriele von Arnim und Pasqualina Perrig-Chiello.
11. März 2023, Nach der Klimakatastrophe. Mit Simone Weimann und Andreas Mauz


zur Website der Veranstalter:in

Daten

Samstag, 03. Dezember 2022

Ticketinformationen

Der Vorverkauf findet online über die Webseite vom Literaturhaus Basel statt.

Künstler:innen / Personen

Jonas Lüscher (*1976) ist Philosoph und Schriftsteller. Sein Debüt «Frühling der Barbaren» war für den Deutschen und den Schweizer Buchpreis nominiert, der Roman «Kraft» gewann den Schweizer Buchpreis. Lüscher erhielt u.a. den Max Frisch-Preis der Stadt Zürich. Zuletzt hat er, mit Michael Zichy, den Band «Der populistische Planet. Berichte aus einer Welt in Aufruhr» herausgegeben. Er lebt in München.

Katrin Meyer (*) studierte Philosophie, deutsche Literaturwissenschaft und Kirchengeschichte in Basel, Berlin und Paris. Sie ist Oberassistentin am Fachbereich Gender Studies der Universität Zürich und Titularprofessorin für Philosophie an der Universität Basel.

Veranstalter:in

Literaturhaus Basel

Im Literaturhaus Basel wird ein qualitativ hochstehendes Programm geboten. Im Zentrum stehen Veranstaltungen mit Autor:innen aus der ganzen Welt, die ihre Neuerscheinungen vorstellen. Internationale Stars sind ebenso zu erleben wie Autor:innen aus ...

Details

Ort

Kloster Schönthal

Schöntalstrasse 158
4438 Langenbruck
061 261 29 50
info@literaturhaus-basel.ch

Dein Weg

Zugänglichkeit:

Das Literaturhaus ist rollstuhlgängig. Bitte wenden Sie sich an die Abendkasse oder teilen Sie uns Ihre Ankuftszeit telefonisch (061 261 29 50) oder per Mail (info@literaturhaus-basel.ch) mit, damit wir Sie empfangen und Ihnen den Weg zum rollstuhlgängigen Seiteneingang zeigen können.

Der Literaturhaus-Saal ist ausserdem mit einer induktiven Höranlage ausgestattet. Für eine Induktionsschleife melden Sie sich bitte an der Abendkasse.

Mehr InfosWeniger Infos

Weitere Veranstaltungen

© Suhrkamp Verlag
Live-Stream

Literaturhaus Basel

Dževad Karahasan: «Einübung ins Schweben»

Moderation: Thomas Grob

07.02.2023  |  19:00 Uhr

Literaturhaus Basel

Daniela Dröscher: «Lügen über meine Mutter»

Moderation: Katja Schönherr

09.02.2023  |  19:00 Uhr

zVg.

Literaturhaus Basel

Geschichten am Sonntagnachmittag: Glück

Gastgeber: Urs Schaub

12.02.2023  |  15:30 Uhr