Das Wintermärchen von William Shakespeare

In diesem Märchen voller Widersprüche und Wendungen ist die Welt aus den Fugen: Der König von Sizilien bezichtigt plötzlich seine Frau, ihn mit seinem Jugendfreund und Gast, dem König von Böhmen, zu betrügen. Polixenes entgeht dem geplanten Mord nur, da seine Flucht in die böhmische Heimat gelingt. Für Leontes rasende Eifersucht ist dies Beweis genug: Er lässt die in seinen Augen Untreue in den Kerker werfen und ihr dort geborenes Kind aussetzen. Erst als sein Sohn Mamillius stirbt und seine Frau darüber tot zusammenbricht, verflüchtigt sich sein Wahn und er beginnt zu bereuen. Doch kann die Zeit alle Wunden heilen, die Zerstrittenen versöhnen, die Missverständnisse aufklären und Totgeglaubte zum Leben erwecken?

Der israelische Regisseur Yair Sherman erzählt in seiner ersten Arbeit in Deutschland dieses reiche und komplexe Spätwerk Shakespeares als existentielle Zeitreise: Der gealterte König Leontes dreht die Zeit zurück, erlebt seine grausamen Taten wieder, stellt sich seiner Schuld und erfährt Vergebung. Oder ist das alles nur das Wunschdenken, eines alten Mannes auf dem Sterbebett?


zur Website der Veranstalter:in

Künstler:innen / Personen

Regie Yair Sherman // Bühne Roni Toren // Kostüme Polina Adamov // Musik Avi Benjamin // Licht Ralf Strobel // Leitung Heim und Flucht Orchester Ro Kuijpers // Dramaturgie Anna Gojer // Textfassung Dori Parnes // Mit Michael Witte (Leontes, König von Sizilien), Marieke Kregel (Hermione, seine Gemahlin), Raban Wild (Mamillius, sein Sohn), Lou Friedmann (Perdita, seine Tochter / Emilia), Nicola Fritzen (Camillo / Edelmann / Matrose), Martin Müller-Reisinger (Antigonus / Autolycus), Anja Schweitzer (Paulina, seine Frau), Victor Calero (Polixenes, König von Böhmen / Edelmann), Raban Bieling (Florizel, sein Sohn / Wärter), Hartmut Stanke (Ein alter Schäfer / Die Zeit / Diener), Thieß Brammer (Sein Sohn / Dion / Edelmann), Ella Imberi (Mamillius Gesang), Heim und Flucht Orchester (Live-Musik), Statisterie des Theater Freiburg

Veranstalter:in

Theater Freiburg

Das Theater Freiburg beherbergt die Sparten Musiktheater, Schauspiel, Tanz & Performance sowie das Junge Theater. Mit rund 370 Beschäftigten werden auf vier Bühnen im Haus Eigenproduktionen, Koproduktionen und Gastspiele hergestellt und ...

Ort

Großes Haus

Bertoldstr. 46
79098 Freiburg i.Br.
0761-2012853
theaterkasse@theater.freiburg.de

Dein Weg

Zugänglichkeit:

Das Große Haus ist barrierefrei! Mit dem Aufzug gelangen Sie von der Theaterpassage ins Steinfoyer, auf die Ebene des Parketts und in das Winterer-Foyer (1. und 2. Rang).
Den Werkraum erreichen Sie über den Aufzug in der Bertoldstr. 44 (neben dem Eiscafé Portofino).
Das Kleine Haus erreichen Sie barrierefrei von der Bertoldstraße.
Das Foyerpersonal ist Ihnen gerne behilflich!

Für Rollstuhlfahrer stehen im Großen Haus, im Kleinen Haus und im Werkraum Plätze zur Verfügung. Da die Anzahl begrenzt ist, bitten wir Sie, die Plätze spätestens zwei Tage vor der Vorstellung an unserer Theaterkasse zu reservieren (Tel. 0761 201 28 53).
Eintrittspreis: 9 Euro

NEU: Begleitpersonen von Rollstuhlfahrern haben freien Eintritt. Schwerbehinderte ab 80% zahlen mit Berechtigungsausweis pro Vorstellungsbesuch 9 Euro.

Schwerhörige erhalten gegen Pfand jeweils zur Vorstellung an der Garderobe drahtlose Kopfhörer und Induktionsempfänger für Hörgeräte.

Mehr Infos Weniger Infos

Weitere Veranstaltungen

Theater Freiburg

5. Kammerkonzert

Mit Kompositionen von Prokofjew, Arutjunjan und Dvorak

14.04.2024  |  11:00 Uhr

Company

Theater Freiburg

Company

Musical von Stephen Sondheim

14.04.2024  |  18:00 Uhr

Heute nichts gespielt

Theater Freiburg

Heute nichts gespielt

Die 1. politisch-nachhaltige Talkshow Freiburgs. Mit Prof. Dr. Norbert Lammert

16.04.2024  |  19:30 Uhr