Wie Ida einen Schatz versteckt und Jakub keinen findet

«Einen Schatz verstecken, das wäre was», denkt Ida. Und macht sich auf die Suche nach dem besten Versteck der Welt. «Einen Schatz finden, das wäre was», denkt Jakub. Und zeichnet sich kurzerhand selbst eine Schatzkarte, um sich auf die Suche zu machen. Diese führt die Kinder immer weiter in die «Wildnis». Hier können Tiere sprechen und Berge lachen, Bäume lassen den Kopf hängen und der Nebel ist ein guter Zuhörer. Subtil schickt der Autor Andri Beyeler seine zwei Hauptfiguren auf Tuchfühlung mit der Natur. Unterwegs übt Ida sich darin, ihrem Bauchgefühl zu vertrauen und Jakub übt sich darin, die Dinge zu nehmen, wie sie kommen.

 

Die wundersame Reise wird mit Figurenspiel und Live-Kamera inszeniert. Die Live-Kamera ist das Mittel der Compagnie, um das Zauberhafte aus dem Alltäglichen herauszuholen. So wird eine kleine Pfütze, wenn mensch genug nahe heranzoomt zum Meer. Aus den Furchen, die ein Plastikrechen im Sandkasten hinterlassen hat, wird ein gepflügter Acker, aus einem bunten Eimer im Hintergrund der Sonnenuntergang.

 

Das Stück ist für Kinder ab 5 Jahren, bzw. ab der zweiten Kindergartenstufe geeignet. Durch seine aussergewöhnliche Machart, die spielerisch Einblick ins Filmschaffen gibt, bleibt es jedoch auch für grössere Kinder interessant und bietet eine unterhaltsame Stunde für die ganze Familie. Wegen seiner starken visuellen Umsetzung ist das Stück auch für Menschen zugänglich, die erst seit kurzem Deutsch lernen.

BESUCHER:INNEN INFO

Nach den Schulvorstellungen vom 1. & 5. November sowie nach der öffentlichen Vorstellung vom 2. November besteht die Möglichkeit an einem Workshop zur Thematik des Stückes teilzunehmen. Der Workshop nach der öffentlichen Vorstellung ist spontan besuchbar und 30 Personen haben Platz.

 

Die Workshops nach den Schulvorstellungen bieten jeweils Platz für eine Schulklasse und die Teilnahme erfolgt auf Voranmeldung via schule@vorstadttheaterbasel.ch.
Privatpersonen mit Interesse können vorab über unser offizielles Ticketing eine Freikarte reservieren.

ZUR GRUPPE

play back produktionen wurde 2013 gegründet, um interdisziplinäre, professionelle Produktionen für Kinder und Jugendliche zu realisieren. Seither wurden folgende Stücke entwickelt: «play back» mit der Choreografin Tabea Martin, «Musik erzählt» mit Musikern von der Philharmonie Luxemburg, «Frerk, du Zwerg!» mit dem Figurenbauer Marius Kob und der Bassistin Anna Trauffer, «AOUUUU!“» mit der Genfer Figurentheatergruppe chamarbellclochette. Produktionen für ein junges Publikum zu entwickeln, die sich hinsichtlich zeitgenössischer Ästhetik und künstlerischer Forschung mit Produktionen für Erwachsene messen können, ist das Kernanliegen von play back produktionen.

UNTERSTÜTZUNG

Mit freundlicher Unterstütung vom Aargauer Kuratorium.

Ab 5 Jahren

zur Website der Veranstalter:in

Daten

Freitag, 01. November 2024

Weitere Daten

Samstag, 02. November 2024

Sonntag, 03. November 2024

Dienstag, 05. November 2024

Veranstalter:in

Vorstadttheater Basel

Das Vorstadttheater Basel zeigt anspruchsvolles, professionelles und zeitgenössisches Theater für alle Generationen. Theaterstücke sollen Kinder wie auch Erwachsene in ihren jeweiligen Erlebniswelten ansprechen, herausfordern und unterhalten. ...

Ort

Vorstadttheater Basel

St. Alban-Vorstadt 12
4052 Basel
+41 (0)61 272 23 43
info@vorstadttheaterbasel.ch

Dein Weg

Zugänglichkeit:

Das Theater ist im Eingangsbereich mit einer Rampe zugänglich und rollstuhlgängig im Theatersaal sowie den Toiletten. Bis zu 24 Stunden vor der Vorstellung können Plätze für Rollstuhlfahrer:innen reserviert werden über info@vorstadttheaterbasel.ch

Mehr Infos Weniger Infos

Weitere Veranstaltungen

grote_mensen_hi-res_c_franky_verdickt_60_071123.jpg

Vorstadttheater Basel

THEATERFESTIVAL BASEL: GROSSE MENSCHEN

VON compagnie barbarie / BRONKS (BE)

28.08.2024  |  16:00 Uhr

Weitere Daten vorhanden

thfclarahermanshr-0051.jpg

Vorstadttheater Basel

The happy few

von Bronks (BE)

13.09.2024  |  10:30 Uhr

Weitere Daten vorhanden

2g0a2768-72dpi.jpg

Vorstadttheater Basel

Oh Brüder, oh Schwestern!

Koproduktion mit dem TAK Theater Liechtenstein

18.09.2024  |  10:30 Uhr

Weitere Daten vorhanden